Ukraine: Anfrage zur UN-Reso­lu­tion 2202 (2015) bei Frag­Den­Staat bleibt seit 8 Monaten durch das Aus­wär­tige Amt unbeantwortet

Bei meinen Recher­chen bin ich durch Zufall auf eine Anfrage bei „Frag­Den­Staat“ gestol­pert, die bei mir eine gewisse Sprach­lo­sig­keit hin­ter­lässt. Ob es Ihnen auch so geht, inter­es­siert mich. Ich würde mich daher über Ihren Kom­mentar unter diesem Artikel sehr freuen. Bereits am 25.11.2021 (!), also drei Monate vor der völ­ker­rechts­wid­rigen Inva­sion Russ­lands (der soge­nannten „mili­tä­ri­schen wei­ter­lesen…

33 Mrd. USD für die Ukraine? Und einen Orden 3. Klasse für Nancy Pelosi!

Am 01.05.2022 traf sich der ukrai­ni­sche Prä­si­dent Wolo­dymyr Selen­skyj mit der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Poli­ti­kerin und umstrit­tenen Spre­cherin des Reprä­sen­tan­ten­hauses, Nancy Pelosi, und einer Dele­ga­tion von US-Abge­­or­d­­neten in Kiew / Ukraine. Man begrüßte sich mit einem festen Hän­de­druck, zudem mas­kenlos. (Anmer­kung der Autorin: Als „här­teste Wider­sa­cherin“ des dama­ligen US-Prä­­si­­denten Donald Trump hatte sie ihn einst im Umgang wei­ter­lesen…

Ukraine Dekret №121 / 2021: Ukrai­ni­scher Grö­ßen­wahn oder poli­ti­sches Kalkül?

Vielen Men­schen ist das Dekret №117 / 2021 vom 24.03.2021 des ukrai­ni­schen Prä­si­denten Wolo­dymyr Selen­skyj unbe­kannt, was wohl daran liegen mag, dass es in ukrai­ni­scher Sprache ver­fasst wurde und die Ver­brei­tung des Inhalts auf­grund seiner Spreng­kraft nicht jedem gelegen ist. Einige zwei­feln sogar an dessen Exis­tenz, ins­be­son­dere dann, wenn ihnen mit­ge­teilt wird, dass dieses de-facto wei­ter­lesen…

Ukraine Dekret №117 / 2021: Kriegs­er­klä­rung ein Mythos, oder Realität?

Dis­c­laimer: Cri­tical News ver­ur­teilt jede krie­ge­ri­sche Hand­lung aufs Schärfste. Deutsch­land, die EU und die NATO haben in der Ukraine eine brand­ge­fähr­liche Politik betrieben, siehe u. a. hier und hier. Wei­terhin wird ver­sucht, in dem von ihnen geschürten natio­na­lis­ti­schen Kon­flikt, eigene wirt­schaft­liche und geo­stra­te­gi­sche Inter­essen auf Kosten der ukrai­ni­schen und rus­si­schen sowie nun auch der euro­päi­schen wei­ter­lesen…