Mar­tia­li­sche Trommler und Scharfschützen

Am gest­rigen Samstag, dem 08.10.2022, trafen sich ab 13:00 Uhr die Teil­nehmer einer Groß­de­mons­tra­tion auf dem Opern­platz in Han­nover. Poli­zei­an­gaben vor Ort zufolge seien es gegen 16:00 Uhr „zwi­schen etwa 3.200 und 3.500“ bzw. um 17:14 Uhr „etwa 3.200“ Men­schen“ gewesen. Diese demons­trierten, um ihre Mei­nung zu ver­schie­denen poli­ti­schen Themen zum Aus­druck zu bringen. Zeit­weise standen die Demons­tranten dabei bei der Eröff­nungs­kund­ge­bung mit Regen­schirmen in mehr oder minder strö­mendem Regen. Die meiste Zeit aber strahlte die Sonne wohl­wol­lend herab.

© 2022 — Cri­tical News — Demons­tranten im Regen

Nachdem es im Vor­feld der Ver­an­stal­tung zu deut­li­chen Ver­spä­tungen im Fern­ver­kehr der Deut­schen Bahn gekommen war, kamen viele Teil­nehmer erst deut­lich ver­spätet.  Ursache sei ein Funk­aus­fall in Folge einer Sabo­tage von Kabeln gewesen[1]. Dies hatte zur Folge, dass sich dem Demons­tra­ti­onszug immer wieder neue Demons­tranten anschlossen und dass – anders als bei vielen anderen Ver­an­stal­tungen dieser Art – die Anzahl der Teil­nehmer wäh­rend der Abschluss­kund­ge­bung deut­lich größer als wäh­rend der Auf­takt­ver­an­stal­tung war.

Polizei vor Ort benennt deut­lich mehr Teil­nehmer als der NDR

Gemäß NDR (Nord­deut­scher Rund­funk) vom 08.10.2022, die sich eben­falls auf Poli­zei­an­gaben beruft, seien es jedoch nur „2.000 Men­schen[2] gewesen. Weiter spricht der Sender von „Anhän­ge­rinnen und Anhänger der Quer­denker-Szene[3]. Dem Anmelder Daniel [Nach­name ist der Redak­tion bekannt] von Quer­denken-511 Han­nover zufolge habe das Film­team des NDR die Ver­an­stal­tung auf dem Opern­platz gegen 14:00 Uhr verlassen.

„Zu diesem Zeit­punkt, glaube ich das die Teil­neh­mer­zahl eini­ger­maßen kor­rekt war.“

Auch die HAZ (Han­no­ver­sche All­ge­meine Zei­tung) spricht hinter einer Bezahl­schranke von einer „Quer­denker“-Demo. Hier seien es denn aber „3.000 Men­schen“ gewesen[4]. Schließ­lich werden dann bei „T‑Online“ und bei „news​.de[5], die auch von der Pres­se­spre­cherin der Polizei benannten 3.200 Men­schen benannt; diese werden jedoch homogen als „Quer­denker“ titu­liert[6]. Für den Text zum Arti­kel­bild wurde denn schließ­lich von T‑Online eines gewählt, dass die Bewe­gung wohl in eine rechts­ex­treme Ecke framen sollte[7]. Wie am Ende des Bei­trages zu sehen, ist dieses Framing keine Ausnahme.

Mas­sen­pro­test aus viel­fäl­tigen Lagern

Ange­meldet wurde die Demons­tra­tion tat­säch­lich von Daniel von Quer­denken-511 Han­nover. Orga­ni­sa­toren waren unter anderem Quer­denken-511 Han­nover, Walk to Freedom, Rote Linie Han­nover, Eltern stehen auf, Christen im Wider­stand, Stu­denten stehen auf – Han­nover, Freie Linke, Wach­same Wolfs­burger, Har­burg steht auf, Fried­lich und Ver­eint, Galerie der Auf­klä­rung, Gemeinsam Stark Bre­mer­haven, Wede­mark aktiv, Fri­seure stehen auf, Bremen steht auf, Cux­haven geht spa­zieren, Einig­keit Ver­bun­den­heit sowie Eltern für Aufklärung

Ankün­di­gung der Demons­tra­tion durch den Veranstalter

Vor Ort waren zudem Mit­glieder von Quer­denken-53 Braun­schweig[8], der Par­teien die­Basis (Basis­de­mo­kra­ti­sche Partei Deutsch­land) und AfD (Die Alter­na­tive für Deutsch­land), aber auch des „Demo­kra­ti­schen Wider­stands“, von „Stu­denten stehen auf“, den „Freien Nie­der­sachsen“ oder auch „Celle steht auf[9]

© 2022 — Cri­tical News — die­Basis lässt die Korken knallen
© 2022 — Cri­tical News — Wede­mark für Selbstbestimmung

Das Spek­trum war also sehr inho­mogen und breit gefä­chert. Nur sehr ver­ein­zelt wurde von Teil­neh­mern eine Maske getragen.

Breites The­men­spek­trum

Dem NDR zufolge habe man laut den Orga­ni­sa­toren gegen „Ener­gie­preis­trei­berei durch die Regie­rung[10]  demons­triert. Tat­säch­lich waren die Themen vor Ort deut­lich vielfältiger.

© 2022 — Cri­tical News — Дружба „Freund­schaft“

Das Spek­trum reichte von der benannten Ener­gie­preis­trei­berei, über For­de­rungen nach einem Ende der ein­rich­tungs­be­zo­genen Impf­pflicht, den Aus­tritt aus der NATO[11], dem Domi­nion-Wahl­be­trug in den USA[12] oder auch Kin­des­handel[13]. Starke Kritik traf auch Minister Karl Lau­ter­bach, die Partei Bündnis 90 / Die Grünen, das digi­tale Zen­tral­bank­geld sowie den Great Reset.

© 2022 — Cri­tical News — Demozug »Wir sind die Antikörper«
© 2022 — Cri­tical News — Empö­rung gegen die Grünen
© 2022 — Cri­tical News — Offenbar gefälschter Wahl­sieg für Biden?

Aufruf zur Landtagswahl

Bereits in einer der Eröff­nungs­reden wurden die Men­schen von Dr. Wolf­gang Koch­anek, einem Unter­nehmer aus Neu­stadt, dazu auf­ge­for­dert, am 09.10.2022 zur Wahl zu gehen:

„Bleiben Sie nicht zu Hause, und wenn Sie ihr Kreuz nicht ganz links oder rechts machen wollen, dann strei­chen Sie Ihren Stimm­zettel dia­gonal durch. Zeigen Sie damit, dass Sie als Bürger nicht zu bequem waren, sich aus dem Sessel zu erheben. Wenn es morgen gelingt, die Zahl ungül­tige Stimmen auf über 5 % zu erheben, durch diese erste klare Kampf­an­sage des Bür­gers gegen dieses wider­liche Politik-Estab­lish­ment. Bleibt nicht zu Hause, son­dern zeigt diesen Poli­tik­kas­pern wie das Volk mitt­ler­weile denkt.“[14]

© 2022 — Cri­tical News — Grüne und SPD für Impfpflicht

Auch Unter­nehmer stehen auf

Andere Reden führten z. B. Sandra Gabriel oder der Alu­mi­nium-Unter­nehmer Axel Turck (die­Basis Nord­rhein-West­falen) von der Emil Turck GMBH & CIE KG aus Lüden­scheid. Letzter berich­tete von den Folgen der stark gestie­genen Gas­preise für seine Pro­duk­tion. Bereits im ver­gan­genen Jahr sei vor stark stei­genden Ener­gie­preisen gewarnt worden. Ein­dring­lich warnte er vor der Bedro­hung des Mit­tel­standes durch die aktu­elle Energiekrise.

© 2022 — Cri­tical News — Unmut gegen grüne Politik

Von der Treppe des Opern­hauses aus konnte man auf ein Meer aus Men­schen und Flaggen bli­cken, bei den Flaggen solche der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, der Türkei, Polens, aber auch viel­fäl­tige Frie­dens­flaggen, Flaggen mit der Auf­schrift „Wir sind die Rote Linie[15] sowie der „Bana­nen­re­pu­blik[16]

© 2022 — Cri­tical News — Ent­rüstet euch
© 2022 — Cri­tical News — Wenn Poli­tiker das Volk als Kano­nen­futter missbrauchen

Auch die Aus­wahl an But­tons und Pla­katen auf den mit­ge­führten Taschen und der Klei­dung der Demons­tranten war viel­fältig: „Wir sind die Rote Linie“, „Besser Denk­pflicht statt Impf­pflicht“, „Druschba 4‑Ever“, „Frieden + Frei­heit“, „Bar­geld ist Frei­heit“, „My Body, My Choice“ oder „Wer Ja sagt zum Krieg, sollte selber zur Front“. Immer wieder sah man auch Sym­pa­thie­be­kun­dungen für den Quer­denken-Gründer Michael Ballweg[17], der sich seit dem 29.06.2022 in Unter­su­chungs­haft befindet oder auch War­nungen vor dem Great Reset.

© 2022 — Cri­tical News — Auf­stand gegen das digi­tale Zentralbankgeld
© 2022 — Cri­tical News — Frei­heit für den Gründer von Querdenken
© 2022 — Cri­tical News — War­nung vor Klaus Schwab

Demons­tranten in Bewegung

Nach der Eröff­nungs­kund­ge­bung am Opern­platz strömten die Teil­nehmer im Rahmen einer bewegten Demons­tra­tion durch die Han­no­ver­sche Innen­stadt, wo viel­fäl­tige Sym­pa­thie­be­kun­dungen von Seiten der Zuschauer beob­achtet werden konnten. Viele Pas­santen filmten das Ereignis mit ihren Smart­phones. Der kom­plette Demons­tra­ti­onszug dau­erte schon nach kurzer Zeit über 20 Minuten[18].

Begleitet wurde der Umzug von meh­reren Fahr­zeugen und auch Musik. Die Fahr­zeuge dienten aller­dings nicht nur zur musi­ka­li­schen Unter­ma­lung des Ganzen, son­dern trugen auch poli­ti­sche Bot­schaften wie z. B. „Mon­days for Future“, „Wir sind die Rote Linie“ oder „Im Ein­satz für Frieden, Frei­heit und Selbst­be­stim­mung“.

© 2022 — Cri­tical News — Fahr­zeug­be­schrif­tung auf Demo
© 2022 — Cri­tical News — Demo­fahr­zeug kri­ti­siert grüne Politik
© 2022 — Cri­tical News — Mon­tags Spazierengehen

Der Pro­testzug wurde ange­führt von Tromm­lern (sowohl auf Trom­meln als auch auf Bodhráns, d. h. iri­schen Rah­men­trom­meln) mit dem Motto der Ver­an­stal­tung:

„Deutsch­land steht auf

Poli­tiker Haftung

Bar­geld Erhalt

Veto Recht“

© 2022 — Cri­tical News — Demons­tranten mit Motto

Gefolgt wurde die Vorhut von Teil­neh­mern mit roter Klei­dung und dem Spruch­band „Wir sind die Rote Linie“. Damit wurde Bezug genommen auf die Worte des wegen seiner Cum-Ex-Affäre höchst umstrit­tenen amtie­renden Bun­des­kanz­lers Olaf Scholz vom Dezember 2021, wonach es keine roten Linien mehr geben dürfe[19].

© 2022 — Cri­tical News — Olaf Scholz kennt keine roten Linien

QR-Code löst poli­zei­liche Maß­nahme aus

Am Rande des Pro­test­zuges hatte sich ein Teil­nehmer unter die Demons­tranten gemischt, der durch ein Plakat mit einem QR-Code auf eine Web­site mit wohl ver­bo­tenen Sym­bolen geführt hatte[20], [21]. Die Orgalei­tung distan­zierte sich ent­spre­chend auf der Abschluss­kund­ge­bung sehr deut­lich von diesem Teil­nehmer. Wer an der Demons­tra­tion teil­nehme, mache sich mit deren Inhalten gemein, die Orga­ni­sa­toren aber nicht mit den eigen­ver­ant­wort­lich gestal­teten Inhalten sol­cher Extremisten.

© 2022 — Cri­tical News — Das Ende von Lau­ter­bachs QR-Codes?

Mar­tia­li­sches Auf­treten und Schlaganfall

Eine andere poli­zei­liche Maß­nahme betraf ein Banner von „Stu­denten stehen auf“. Dieses sei gemäß Martin [Nach­name ist der Redak­tion bekannt] von Quer­denken-511 Han­nover von der Polizei beschlag­nahmt worden.  Angeb­lich habe es einen Anfangs­ver­dacht auf Ver­un­glimp­fung einer poli­tisch tätigen Person gegeben.

© 2022 — Cri­tical News — Stu­denten stehen auf

Für einen vor­über­ge­henden Stopp des Demons­tra­ti­ons­zuges führte eine andere poli­zei­liche Maß­nahme. Zunächst hatte die Polizei dem Anmelder der Demons­tra­tion zufolge eine Per­so­nen­zäh­lung durchgeführt.

„Dabei stellten sie fest, dass 3200 Per­sonen den Opern­platz ver­lassen haben. Ange­meldet waren von mir nur 2000 Per­sonen. Der Ord­ner­schlüssel 1/50 besagte das wir bei 2000 Per­sonen, 40 Ordner zu stellen hätten. Die waren auch vor­handen. Nach Start des Auf­zuges, ver­langte der Ein­satz­leiter nun, dass wir 20 Ordner nach­re­kru­tieren. Das haben wir relativ schnell umge­setzt und dann ging das Spiel mit den Trom­meln los.“

Unter dem Vor­wand, dass die Tromm­ler­gruppe zu mar­tia­lisch auf­ge­treten sei, wurden wei­tere Maß­nahmen ange­kün­digt. Schließ­lich habe man sich gezwun­ge­ner­maßen auf die poli­zei­liche Wei­sung ein­ge­lassen, wonach maximal vier Trommler in einer Reihe laufen duften. Zwi­schen diesen und der nächsten Vie­rer­gruppe müsste ein Abstand von min­des­tens 50 Metern ein­ge­halten werden.

„Meine Ver­mu­tung ist: Das man uns zu einer bestimmten Zeit, an einem bestimmten Ort, nicht haben wollte.“

© 2022 — Cri­tical News — Wede­mark für Selbstbestimmung

Bei dieser Gele­gen­heit brach eine Teil­neh­merin infolge eines Schlag­an­falles zusammen, dies, nachdem sie ange­halten worden sei, das Trom­meln ein­zu­stellen[22]. Dem oben benannten Martin zufolge seien sofort sowohl Demons­tranten als auch Poli­zisten als Erst­helfer ein­ge­sprungen, bevor dann schließ­lich ein Kran­ken­wagen die Teil­neh­merin in wei­ter­füh­rende medi­zi­ni­sche Behand­lung verbrachte.

© 2022 — Cri­tical News — Wider­stand gegen Zwangsmaßnahmen

Abschluss­kund­ge­bung wieder auf dem Opernplatz

Redner auf der Abschluss­kund­ge­bung, wieder auf dem Opern­platz, waren unter anderem Dr. Chris­tina Baum (AfD), der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­rater Dr. Daniel Lang­hans, Prof. Dr. Martin Schwab (die­Basis)[23] sowie Frank Zim­mer­mann von der Initia­tive „Kinder Schützen[24], aber auch der Sänger Yann Song King. Letz­terer hatte bereits den vor­an­ge­gan­genen Demons­tra­ti­onszug musi­ka­lisch begleitet. So hatte er bekannte Lieder, u. a. von Bert­hold Brecht und Peter Alex­ander ent­spre­chend poli­tisch umgetextet.

© 2022 — Cri­tical News — Dr. Chris­tina Baum spricht Tacheles
© 2022 — Cri­tical News — Dr. Daniel Lang­hans begeis­tert seine Zuhörer

Zim­mer­mann berich­tete sehr emo­tional über Kin­der­handel und dar­über, welche finan­zi­ellen Anreize es für Kin­der­heime, Caritas und andere Orga­ni­sa­tionen gäbe, sich an Kin­des­ent­zie­hungen zu betei­ligen. Dabei benannte er die Zahl von 8.000 Euro im Monat, die an den Kin­dern ver­dient würden[25]. In diesem Zuge bezeich­nete er die Regie­rung als „orga­ni­siertes Ver­bre­chen[26], berich­tete von Fami­lien, die ins Aus­land flüchten mussten, von Kin­dern, die in Kin­der­heimen miss­braucht werden und von zer­störten Kin­der­exis­tenzen in Heimen[27].

© 2022 — Cri­tical News — Schutz der Kinder als erste Bürgerpflicht
© 2022 — Cri­tical News — Ver­bre­chen gegen die Mensch­lich­keit ver­jähren nicht

Unzu­rei­chende Char­gen­prü­fung zugegeben

Schwab, der seinen Auf­tritt aus­drück­lich als Pri­vat­person absol­vierte, infor­mierte unter anderem über seine Erfah­rungen mit dem Sol­da­ten­pro­zess beim OLG Leipzig:

„Der wohl pro­mi­nen­teste Fall, den ich ver­treten habe, war der Sol­daten-Impf­pflicht-Pro­zess in Leipzig. Wir haben ja bekannt­lich ver­loren. […] Das Paul-Ehr­lich-Institut hat zuge­geben, dass – Daten­stand Sicher­heits­be­richt vom 04. Mai – 124.000 Todes­fälle im Ver­dacht mit der Corona-Imp­fung hätten gemeldet werden müssen, damit das Paul-Ehr­lich-Institut zu dem Ergebnis kommt, da könnte etwas mit dem Impf­stoff nicht stimmen. 124.00! Ein Viertel von Han­nover in einem viertel Jahr aus­ge­löscht! Ja, das haben die zuge­geben. Die haben zuge­geben, dass sie über­haupt nicht das Per­sonal hätten, wenn alle 2,5 Mil­lionen Impf­ne­ben­wir­kungen, die abge­rechnet worden sind, auch gemeldet worden wären. Die hätten gar nicht das Per­sonal, um das zu ver­walten. Das haben die auch zuge­geben. Impf­stoff­prü­fung, Char­gen­prü­fung: es wird nicht nach Ver­un­rei­ni­gungen gesucht; haben sie zuge­geben. Es wird bei der Farb­prü­fung nur geguckt, ist es weiß oder schwarz genug, ist es weiß genug oder schon zu grau. Halten wir es gegen einen weißen Hin­ter­grund, halten wir es gegen einen schwarzen Hin­ter­grund nach dem Motto Pi mal Daumen, passt schon. Che­mie­bau­kasten für K14 [?] in der Grund­schule. Das hat doch nichts mit einer wis­sen­schaft­li­chen Behörde zu tun, und trotzdem haben wir diesen Pro­zess ver­loren und kein Mensch weiß, warum.“[28]

© 2022 — Cri­tical News — Prof. Dr. Martin Schwab spricht Klartext

Mani­fest in Melle mit Unter­stüt­zung des Mittelstandes

Daniel von Quer­denken-511 Han­nover ver­wies auf das letzte Woche in Melle beschlos­sene Mani­fest, aus dem das oben beschrie­benen Motto ver­ein­bart wurde. Dieses solle zukünftig auf vielen Ver­an­stal­tungen eine brei­tere Öffent­lich­keit errei­chen. Hierzu äußert sich Daniel als Anmelder der Demons­tra­tion in Han­nover wie folgt:

„Bei dem Kon­gress in Melle haben sich Teil­nehmer der APO, Politik und Unter­nehmer getroffen. Es waren ca. 160 gela­dene Gäste vor Ort. Es waren auch Poli­tiker der Linken, AFD, Basis anwe­send. Dort wurde der kleinste gemein­same Nenner gesucht und gefunden, mit wel­chen For­de­rungen man zukünftig zusammen auf die Straße gehen kann. Das ist ele­mentar und wichtig, da wir durch Politik und Medien ver­ur­sachte Spal­tung nicht mehr zulassen werden. Wir distan­zieren uns von nie­manden mehr, es sei denn er ist »extrem«, ist das Motto was auf der Kon­fe­renz geboren wurde. Gleich­zeitig haben wir mit großem Abstand unsere 3 Haupt­for­de­rungen mani­fes­tiert: 1) Bar­geld erhalten 2) Poli­tik­erhaf­tung 3) Veto­recht. Sollten diese 3 For­de­rungen poli­tisch erfüllt werden, würde das auto­ma­tisch zu einer Art »Basis­de­mo­kratie« führen, in dem der Sou­verän poli­tisch mit­wirken kann. Die anwe­senden Unter­nehmer, aus allen Berei­chen der Indus­trie haben ange­boten, ab jetzt den Pro­test zu finan­zieren. Ent­spre­chende Struk­turen werden gerade aufgebaut.“

Gegen­pro­teste nur am Rande

Als Gegen­pro­test selbst konnten mehr­fach die glei­chen drei Anhänger der Antifa sowie[29] ein stadt­be­kannter Antifa-Foto­graf beob­achtet werden. Eine dritte Person berich­tete über Ver­suche der „Omas gegen Rechts“, die am Kröpcke für ihre Posi­tion warben[30].

Ein direkter Kon­takt zu den nahebei statt­fin­denden Wahl­kund­ge­bungen der Regie­rungs­par­teien SPD und DIE GRÜNEN fand nicht statt. 

© 2022 — Cri­tical News — Mann­schafts­wagen der Polizei

Für die Sicher­heit der Pro­tes­tie­renden wie auch der in der Nähe aktiven Poli­tiker sorgten im direkten Umfeld der Demons­tra­tion gut 30 Mann­schafts­wagen der Polizei sowie einige berit­tene Poli­zisten. Wäh­rend des Pro­test­zuges führte es gegen 16:30 Uhr zu Irri­ta­tionen, dass auf einem Dach an der Kreu­zung Kar­marsch­straße / Schmie­de­straße meh­rere Scharf­schützen pos­tiert waren[31], [32], [33], [34] und etliche Poli­zisten den Zugang zur Schmie­de­straße blo­ckiert hatten[35].  

© 2022 — Cri­tical News — Wei­tere Scharfschützen
© 2022 — Cri­tical News — Scharf­schützen auf dem Dach

In deren Nähe fand zugleich eine poli­ti­sche Kund­ge­bung der herr­schenden Par­teien statt. Die Teil­nehmer skan­dierten an dieser Stelle wie­der­holt „Scholz muss weg!“ bzw. „Weil muss weg“[36].

© 2022 — Cri­tical News — Teil­nehmer mit Plakat
© 2022 — Cri­tical News — Polizeisperre

Anders als bei vielen Kund­ge­bungen und Demons­tra­tionen der letzten Monate ver­zich­teten auch die Poli­zisten auf das Tragen von Masken. Erwäh­nens­wert an dieser Stelle ist, dass die Teil­nehmer der SPD- Ver­an­stal­tung nur rund 1.100 gewesen sein sollen[37].

Presse glänzt wieder mit Fake-News und Diskrediterung:

Bereits am Ein­gang des Arti­kels wurde auf die stark unter­trie­benen Teil­neh­mer­zahlen beim NDR oder auf das rechte Framing bei T‑Online hin­ge­wiesen. Mitt­ler­weile hat der NDR seine Zahlen kor­ri­giert und die poli­zei­lich bestä­tigte Zahl der Demons­tranten mit­ge­teilt. Dafür hieß es nun ent­spre­chend geframed:

„Seit der Pan­demie sam­meln sich ja bei den so genannten Quer­den­kern ja unter­schied­lichste, oft extre­mis­ti­sche Strö­mungen.“[38]

Fakten wurden wie üblich nicht benannt. Damit ver­tritt der NDR Regie­rungs­po­si­tionen anstatt eine neu­trale Bericht­erstat­tung zu leisten.

Extre­mis­ten­vor­wurf, wenn es keine Argu­mente gibt

Damit bliesen HAZ und T‑Online in das­selbe ver­un­glimp­fende Horn wie „news​.de“. Hier hieß es:

„Zwi­schen 13:20 Uhr und 14:15 Uhr fand am Kröpcke eine Ver­samm­lung der Gruppe »Omas gegen Rechts« statt. Rund 70 Teil­neh­me­rinnen demons­trierten zum Thema »Herz statt Hetze — mit Soli­da­rität gegen Demo­kra­tie­feinde. Gegen­ver­an­stal­tung zum Auf­marsch rechts­ge­rich­teter und demo­kra­tie­feind­li­cher Gruppen auf dem Opern­platz, an dem auch die AfD betei­ligt ist. Einen Tag vor der Land­tags­wahl in Nie­der­sachsen rufen rechte Kräfte unter dem Motto ›Der Norden steht auf‹ zum großen Auf­marsch in Han­nover«. Wir pro­tes­tieren gegen die demo­kra­tie­zer­set­zenden Kräfte und wollen zeigen, dass ihre rechten Parolen in Han­nover keinen Wider­hall finden.« Die Ver­samm­lung ver­lief stö­rungs­frei.“[39]

© 2022 — Cri­tical News — Demons­tranten stellen Fragen

Wahre Demo­kra­tie­feinde unbenannt

Anders als dar­ge­stellt, betonten die Teil­nehmer der Kund­ge­bung auf dem Opern­platz immer wieder das Grund­ge­setz und setzten sich für gelebte Demo­kratie anstatt Par­tei­en­willkür ein. Auch wird hier der Gedanke nahe­ge­legt, dass die AfD eine extre­mis­ti­sche und demo­kra­tie­feind­liche Partei sei. Dass gerade diese wie­der­holt gegen grund­rechts­ein­schrän­kende Maß­nahmen und damit für den Rechts­staat gestimmt hat, wird einmal wieder in den eta­blierten Medien unter den Tep­pich gekehrt.

© 2022 — Cri­tical News — Ver­bo­tene Anstif­tung zum Krieg

In der HAZ wurde irre­füh­rend behauptet, dass die Polizei kurz­fristig die Demons­tra­ti­ons­route geän­dert hätte, um den Aufzug „weiter an der Wahl­ver­an­stal­tung der SPD mit Minis­ter­prä­si­dent Ste­phan Weil und Kanzler Olaf Scholz“ vor­bei­zu­führen, als im Vor­feld ange­geben[40]. Laut Orga­ni­sator habe man sich jedoch in Über­ein­stim­mung mit der Ver­samm­lungs­be­hörde bereits beim Koope­ra­ti­ons­ge­spräch vom 06.10.2022   auf eine leicht geän­derte Strecke für den Demozug geeinigt.


[1] „Nach Funk­aus­fall bei der Bahn: Stö­rung behoben – Wei­terhin Aus­fälle mög­lich“ auf „rnd​.de“ vom 08.10.2022 um 13:43 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.rnd​.de/​r​e​i​s​e​/​z​u​g​v​e​r​k​e​h​r​-​h​e​u​t​e​-​s​t​o​e​r​u​n​g​-​l​e​g​t​-​a​l​l​e​-​z​u​e​g​e​-​d​e​r​-​d​e​u​t​s​c​h​e​n​-​b​a​h​n​-​i​n​-​n​o​r​d​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​k​o​m​p​l​e​t​t​-​s​t​i​l​l​-​W​K​S​V​N​Y​M​B​4​C​O​M​W​S​F​S​U​F​S​E​N​3​R​F​2​Q​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[2] „Anhänger der Quer­denker-Szene pro­tes­tieren in Han­nover“ auf „ndr​.de“ vom 08.10.2022 um 18:27 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.ndr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​/​h​a​n​n​o​v​e​r​_​w​e​s​e​r​-​l​e​i​n​e​g​e​b​i​e​t​/​A​n​h​a​e​n​g​e​r​-​d​e​r​-​Q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​S​z​e​n​e​-​p​r​o​t​e​s​t​i​e​r​e​n​-​i​n​-​H​a​n​n​o​v​e​r​,​a​k​t​u​e​l​l​h​a​n​n​o​v​e​r​1​1​8​7​8​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[3] „Anhänger der Quer­denker-Szene pro­tes­tieren in Han­nover“ auf „ndr​.de“ vom 08.10.2022 um 18:27 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.ndr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​/​h​a​n​n​o​v​e​r​_​w​e​s​e​r​-​l​e​i​n​e​g​e​b​i​e​t​/​A​n​h​a​e​n​g​e​r​-​d​e​r​-​Q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​S​z​e​n​e​-​p​r​o​t​e​s​t​i​e​r​e​n​-​i​n​-​H​a​n​n​o​v​e​r​,​a​k​t​u​e​l​l​h​a​n​n​o​v​e​r​1​1​8​7​8​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[4] „3000 Men­schen bei „Querdenker“-Demo in der City: „Es ist wie in der DDR““ auf „haz​.de“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.haz​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​h​a​n​n​o​v​e​r​/​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​d​e​m​o​-​i​n​-​h​a​n​n​o​v​e​r​-​3​0​0​0​-​t​e​i​l​n​e​h​m​e​r​-​i​n​-​d​e​r​-​c​i​t​y​-​N​4​S​W​C​S​Z​Y​T​2​B​W​Z​2​J​W​7​J​P​G​J​E​W​H​3​U​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[5] „Polizei News für Han­nover, 08.10.2022: Ein Dut­zend Ver­samm­lungen mit meh­reren tau­send Teil­neh­menden in Han­nover — Polizei zieht posi­tive Ein­satz­bi­lanz“ auf „news​.de“ vom 08.10.2022 um 22:48 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.news.de/lokales/856521381/polizei-news-aktuell-aus-hannover-am-08–10-2022-versammlung-heute/1/, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[6] „Tau­sende »Quer­denker« demons­trieren in Han­nover“ auf „t‑online.de“ vom 08.10.2022 um 21:03 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.t‑online.de/region/hannover/id_100063204/vor-landtagswahl-in-niedersachsen-tausende-querdenker-demonstrieren-in-hannover.html, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[7] „Tau­sende »Quer­denker« demons­trieren in Han­nover“ auf „t‑online.de“ vom 08.10.2022 um 21:03 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.t‑online.de/region/hannover/id_100063204/vor-landtagswahl-in-niedersachsen-tausende-querdenker-demonstrieren-in-hannover.html, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[8] https://t.me/c/1640853916/132

[9] Siehe https://t.me/demohannover/28

[10] „Anhänger der Quer­denker-Szene pro­tes­tieren in Han­nover“ auf „ndr​.de“ vom 08.10.2022 um 18:27 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.ndr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​/​h​a​n​n​o​v​e​r​_​w​e​s​e​r​-​l​e​i​n​e​g​e​b​i​e​t​/​A​n​h​a​e​n​g​e​r​-​d​e​r​-​Q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​S​z​e​n​e​-​p​r​o​t​e​s​t​i​e​r​e​n​-​i​n​-​H​a​n​n​o​v​e​r​,​a​k​t​u​e​l​l​h​a​n​n​o​v​e​r​1​1​8​7​8​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[11] Siehe z. B. https://t.me/c/1640853916/129

[12] https://t.me/c/1640853916/8

[13] Ab min. 16 auf https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055

[14] https://t.me/c/1640853916/42

[15] Siehe wäh­rend des Pro­test­zuges z. B. https://t.me/c/1640853916/117

[16] Siehe wäh­rend des Pro­test­zuges z. B. https://t.me/c/1640853916/116

[17] Siehe z. B. https://t.me/c/1640853916/128

[18] Siehe z. B. https://t.me/frei_sein_niedersachsen/7934 sowie https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​1​2​1​3​8​5​5​1​5​2​5​0​5​510

[19] Siehe z. B. „Kampf gegen das Coro­na­virus »Darf keine roten Linien geben«“ auf „tages​schau​.de“ vom 12.12.2021 um 10:10 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.tages​schau​.de/​i​n​l​a​n​d​/​s​c​h​o​l​z​-​s​p​i​e​g​e​l​-​c​o​r​o​n​a​-​1​0​1​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[20] Siehe auch „3000 Men­schen bei „Querdenker“-Demo in der City: „Es ist wie in der DDR““ auf „haz​.de“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.haz​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​h​a​n​n​o​v​e​r​/​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​d​e​m​o​-​i​n​-​h​a​n​n​o​v​e​r​-​3​0​0​0​-​t​e​i​l​n​e​h​m​e​r​-​i​n​-​d​e​r​-​c​i​t​y​-​N​4​S​W​C​S​Z​Y​T​2​B​W​Z​2​J​W​7​J​P​G​J​E​W​H​3​U​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[21] „Polizei News für Han­nover, 08.10.2022: Ein Dut­zend Ver­samm­lungen mit meh­reren tau­send Teil­neh­menden in Han­nover — Polizei zieht posi­tive Ein­satz­bi­lanz“ auf „news​.de“ vom 08.10.2022 um 22:48 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.news.de/lokales/856521381/polizei-news-aktuell-aus-hannover-am-08–10-2022-versammlung-heute/1/, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[22] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055, min. 33–34

[23] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 ab Minute 24

[24] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 ab Minute 16

[25] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 ab Minute 22

[26] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 ab Minute 20

[27] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 ab Minute 21

[28] https://​www​.face​book​.com/​s​t​e​p​h​a​n​.​w​i​t​t​e​.​5​2​0​/​v​i​d​e​o​s​/​3​3​0​0​0​6​8​4​4​0​2​5​6​055 min. 28:50 bis 30:20

[29] Siehe z. B. https://t.me/c/1640853916/114

[30] Siehe auch „Polizei News für Han­nover, 08.10.2022: Ein Dut­zend Ver­samm­lungen mit meh­reren tau­send Teil­neh­menden in Han­nover — Polizei zieht posi­tive Ein­satz­bi­lanz“ auf „news​.de“ vom 08.10.2022 um 22:48 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.news.de/lokales/856521381/polizei-news-aktuell-aus-hannover-am-08–10-2022-versammlung-heute/1/, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[31] https://t.me/c/1640853916/104

[32] https://t.me/c/1640853916/103

[33] https://t.me/c/1640853916/107

[34] Siehe auch „3000 Men­schen bei „Querdenker“-Demo in der City: „Es ist wie in der DDR““ auf „haz​.de“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.haz​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​h​a​n​n​o​v​e​r​/​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​d​e​m​o​-​i​n​-​h​a​n​n​o​v​e​r​-​3​0​0​0​-​t​e​i​l​n​e​h​m​e​r​-​i​n​-​d​e​r​-​c​i​t​y​-​N​4​S​W​C​S​Z​Y​T​2​B​W​Z​2​J​W​7​J​P​G​J​E​W​H​3​U​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

[35] https://t.me/c/1640853916/105

[36] https://t.me/c/1640853916/105

[37] „Polizei News für Han­nover, 08.10.2022: Ein Dut­zend Ver­samm­lungen mit meh­reren tau­send Teil­neh­menden in Han­nover — Polizei zieht posi­tive Ein­satz­bi­lanz“ auf „news​.de“ vom 08.10.2022 um 22:48 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.news.de/lokales/856521381/polizei-news-aktuell-aus-hannover-am-08–10-2022-versammlung-heute/1/, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[38] „Hallo Nie­der­sachsen | 08.10.2022“ auf „ard​me​dia​thek​.de“ vom 08.10.2022. Auf­zu­rufen unter https://www.ardmediathek.de/video/hallo-niedersachsen/hallo-niedersachsen-oder-08–10-2022/ndr-niedersachsen/Y3JpZDovL25kci5kZS9mODkwOWEzMC02YmYyLTQzMDktOTQ4NC03M2IyNmZjNGQ3ZTc ab Minute 2 bis 3.

[39] „Polizei News für Han­nover, 08.10.2022: Ein Dut­zend Ver­samm­lungen mit meh­reren tau­send Teil­neh­menden in Han­nover — Polizei zieht posi­tive Ein­satz­bi­lanz“ auf „news​.de“ vom 08.10.2022 um 22:48 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://www.news.de/lokales/856521381/polizei-news-aktuell-aus-hannover-am-08–10-2022-versammlung-heute/1/, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022

[40] „3000 Men­schen bei „Querdenker“-Demo in der City: „Es ist wie in der DDR““ auf „haz​.de“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.haz​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​h​a​n​n​o​v​e​r​/​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​d​e​m​o​-​i​n​-​h​a​n​n​o​v​e​r​-​3​0​0​0​-​t​e​i​l​n​e​h​m​e​r​-​i​n​-​d​e​r​-​c​i​t​y​-​N​4​S​W​C​S​Z​Y​T​2​B​W​Z​2​J​W​7​J​P​G​J​E​W​H​3​U​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 09.10.2022.

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments