Schwer­wie­gende Neben­wir­kungen durch mRNA-Vak­zine im Pfle­ge­heim? — Teil 4: Explo­sion der Toten­zahl nach der dritten Spritze

. Und das andere Pro­blem ist, dass von 13 Mit­ar­bei­tern sechs haben Herz­pro­bleme, die ständig wieder auf­tau­chen. Das heißt, die werden wach nachts, haben Herz­rasen, haben Blut­druck­pro­bleme, viel zu hohen Blut­druck, den man auch mit Medi­ka­menten nicht unter Kon­trolle bekommt. Eine Kol­legin hat jetzt eine Herz-OP gehabt, weil das nicht anders behan­delbar war. Und letzte Woche hat mir eine Kol­legin erzählt, sie hat einen kleinen Schlag­an­fall gehabt, ohne es zu merken und das führt man auch mit hoher Wahr­schein­lich­keit auf die Imp­fung zurück. wei­ter­lesen…

Ukraine Dekret №618 / 2022: Selen­skyj gibt Dele­ga­tion für offi­zi­elle Bera­tungs­ta­gung der Ver­trags­staaten zu Bio­waffen bekannt

Am 30.08.2022 hat der ukrai­ni­sche Prä­si­dent Wolo­dymyr Selen­skyj das Dekret №618 / 2022 erlassen, mit dem er die Teil­nehmer der ukrai­ni­schen Dele­ga­tion an der offi­zi­ellen Bera­tungs­ta­gung der Ver­trags­staaten des Über­ein­kom­mens über das Verbot der Ent­wick­lung, Her­stel­lung und Lage­rung bak­te­rio­lo­gi­scher (bio­lo­gi­scher) Waffen und von Toxin­waffen sowie über die Ver­nich­tung sol­cher Waffen (siehe hier und hier) benennt. wei­ter­lesen…

Umstrit­tenes Urteil aus Flo­renz: Unge­impfte Psy­cho­login darf vor­läufig wieder arbeiten

In der geschichts­träch­tigen Lan­des­haupt­stadt Flo­renz der Region Tos­kana wurde erneut Geschichte geschrieben, denn die Urteils­be­grün­dung der Zweiten Zivil­kammer des Gerichts von Flo­renz (siehe Tri­bu­nale Ordi­nario di Firenze. 02 Seconda sezione CIVILE, n. r. g. 7360/2022, xxx Ordine degli Psi­co­logi della Regione Tos­cana), mit der die Sus­pen­die­rung einer nicht gegen SARS-CoV‑2 geimpften, tos­ka­ni­schen Psy­cho­login am 06.07.2022 wei­ter­lesen…

POST VAC Flight Risks: “Ihre Körper sind die Fabriken dieser Sub­stanz” – Philipp Kruse (Rechts­an­walt, LLM)

Am 05.07.2022 um 19:30 Uhr wurde im EU-Par­la­­ment die „Iden­tity and Demo­cracy Group Con­fe­rence“ zum Thema „POST-VAC FLIGHT RISKS – Are you safe on board a plane“[1] mit Rede­be­trägen von Philipp Kruse (Rechts­an­walt, LLM.), Ver­tre­tern von „Air­liners for Huma­nity« und „Navi­gants Libres« ver­an­staltet. Im Anschluss fand eine Frage-Ant­­worten-Runde statt. Chris­tiane Anderson, MdEP (AfD) weist auf Fol­gendes wei­ter­lesen…

Tan­zania Part 6: Mon­keypox and Polio

To free up nurses for the polio cam­paign, the Corona vac­ci­na­tion cam­paign was sus­pended for the period of three days. Alt­hough the vac­ci­na­tion was declared vol­un­tary, many people per­ceived it as com­pul­sory. One infor­mant reported that schools had also been written to recom­mend vac­ci­na­tion for children under 5, but that par­ents were allowed to decide indi­vi­du­ally whe­ther to accept the offer. wei­ter­lesen…

Tan­sania Teil 6. Affen­po­cken und Polio

Um Kran­ken­schwes­tern für die Polio-Kam­pagne frei­zu­ma­chen, wurde die Corona-Impf­kam­pagne für den Zeit­raum von drei Tagen aus­ge­setzt. Obwohl die Imp­fung als frei­willig dekla­riert wurde, wurde sie von vielen Per­sonen als ver­bind­lich wahr­ge­nommen. Ein Infor­mant berichtet, dass auch die Schulen ange­schrieben worden seien, um eine Impf­emp­feh­lung für Kinder unter 5 Jahren aus­zu­spre­chen, dass die Eltern aber indi­vi­duell ent­scheiden dürften, ob sie das Angebot annehmen wollten. wei­ter­lesen…

Tan­zania Part 4. The vac­ci­na­tion cam­paign in Tan­zania under Magufuli’s heirs

Unlike her pre­de­cessor, the new pre­si­dent, Samia Suluhu Hassan, sup­ports the vac­ci­na­tion cam­paign pro­moted by the WHO, among others, and pushed it for­ward. She was also the first to be vac­ci­nated against Covid-19 on 28 July 2021 as a »role model« for her com­pa­triots. However, there were also voices that doubted that the Pre­si­dent had been injected with more than just a placebo.
wei­ter­lesen…

Tan­sania Teil 4. Die Impf­kam­pagne unter Mag­u­fulis Erben

Anders als ihr Vor­gänger befür­wortet die neue Prä­si­dentin, Samia Suluhu Hassan, die unter anderem von der WHO vor­an­ge­trie­bene Impf­kam­pagne und trieb diese voran. Sie sei auch die Erste gewesen, die sich als „Vor­bild“ für ihre Lands­leute in diesem Rahmen am 28.07.2021 habe gegen Covid-19 spritzen lassen. Es habe jedoch auch Stimmen gegeben, die bezwei­felten, dass die Prä­si­dentin mehr als nur ein Pla­cebo inji­ziert bekommen habe. wei­ter­lesen…

Tan­zania Part 2: Did Mag­u­fuli want to leave WHO?

According to a Tan­za­nian insider known to the edi­to­rial team, Maga­fuli had plans to leave the WHO as well as a number of other inter­na­tional orga­ni­sa­tions. This had led to a rift bet­ween the late pre­si­dent and his key medical advisor from the Ministry of Health. wei­ter­lesen…

Tan­sania Teil 2: Wollte Mag­u­fuli die WHO verlassen?

Einem der Redak­tion bekannten tan­sa­ni­schen Insider zufolge hätte Maga­fuli Pläne gehabt, die WHO sowie eine Reihe anderer inter­na­tio­naler Orga­ni­sa­tionen zu ver­lassen. Dies habe zu einem Zer­würfnis zwi­schen dem ver­stor­benen Prä­si­denten und seinem wich­tigsten medi­zi­ni­schen Berater aus dem Gesund­heits­mi­nis­te­rium geführt. wei­ter­lesen…